Neuigkeiten & Interessantes

Hier halten wir Sie über Neuigkeiten zu unserem Bestattungshaus auf dem Laufenden und informieren zu interessanten Themen rund um den Abschied.

 

 

 

 

 

 

 

NNP, Neues aus dem Geschäftsleben, 22. Dez. 2020

Poths: Hohe Motivation

Limburg-Staffel. Was bereits im
Oktober 2020 als Idee zur
finanziellen Unterstützung der
Hospizdienste Limburg entstand,
wurde nun umgesetzt. Für jede
Bewertung und jedes Feedback
von Seiten Ihrer Kunden hatte das
Bestattungshaus Poths den
Hospizdiensten zehn Euro in Aussicht
gestellt. Das Bestattungshaus Poths
war wegen der zahlreichen, sehr
persönlichen Dankesbriefe und
Bewertungen von Angehörigen auf
diese Idee gekommen. Nun war
es soweit: Bianca Bänsch-Poths
überreichte  den Spendenscheck
in Höhe

von 500 Euro an die zweite
Vorsitzende der Hospizdienste,
Erika Schmidt und Gertrud Friedrich,
die sich herzlich bedankten. Sie
können die Spende gut gebrauchen:
Der Verein kümmert sich um
schwerstkranke Menschen und um
deren oft überlastete Angehörige.
Bianca Bänsch-Poths kennt die
Situation. Sie hat schon beruflich
häufig Kontakt zu dem Verein und
unterstützt die bewundernswerte
Arbeit der ehrenamtlichen Helfer
sehr gerne. Die herzlichen
Bewertungen und die Zufriedenheit
der Kunden sind eine echte
Motivation für das Team.

rok mehr...

NNP, Neues aus dem Geschäftsleben, 22. Okt. 2020

Poths: Bewertung zählt

Limburg. Das Bestattungshaus
Poths widmet sich jedem
Trauerfall mit Empathie
und Aufmerksamkeit. Die
lange Berufserfahrung des
seit 140 Jahren bestehenden
Familienbetriebes befähigen
Klaus und Karin Poths, beide
fachgeprüfte Bestatter, sowie
ihre Tochter Bianca Bänsch-
Poths, den Trauernden seelischen
Beistand zu leisten
und von sämtlichen Formalitäten
und Gängen zu entlasten.
Von der Soforthilfe zu jeder
Tages- und Nachtzeit bis
zum letzten Abschied stehen
die Familie Poths und ihr
Team an der Seite der Hinterbliebenen.
Dies bezeugen  

aufrichtige und sehr persönliche
Dankesbriefe der Kunden.
Hieraus entstand die
Idee des Bestattungshauses,
seine Mitgliedschaft im Hospizdienst
Limburg weiter
sinnvoll auszubauen. Am Ende
des Jahres wird das Unternehmen
als Dank für jede
von den Kunden abgegebene
Google-Bewertung und andere
schriftliche Würdigungen,
zehn Euro an diese Einrichtung
spenden. So erfüllen
die Bewertungen den
Wunsch des Hauses, das
Hospiz finanziell zu unterstützen
und verstärkt auf die
Anregungen seiner Kunden
einzugehen. küb mehr...

 

Die Spezialisten im Nassauer Land 2020

Wenn Trauer neue Wege finden muss...

Das Bestattungshaus Poths mit seiner 140-jährigen Familientradition
und seiner Philosophie „Unterstützung von Mensch zu Mensch“ setzt höchste Priorität auf den Umgang mit den Hinterbliebenen. Gemeinsam mit ihren Eltern, Karin und Klaus Poths, beide fachgeprüfte Bestatter, führt Bianca Bänsch-Poths das Unternehmen in Staffel. Für sie ist es wichtiger denn je, den Menschen zu den Themen Tod, Trauer, Abschied und Bestattung Sicherheit, Information und Aufklärung zu geben. Der reibungslose Ablauf aller notwendigen Schritte ist im Hause Poths selbstverständlich. Ebenso wichtig sind das aufmerksame Zuhören und die verständnisvollen Gespräche von Mensch zu Mensch – auf Wunsch auch zu Hause in vertrauter Umgebung – und das sichere Geleit durch die schweren Stunden.

mehr...

Besuch der Ethikklasse aus der Erlenbachschule am 21.02.2019 in unserer Elzer Filiale

Bild der Ethikklasse mit Frau Neuser und Frau Poths vor der Elzer Filiale

Am Donnerstag dem 21.02.2019 besuchte uns die Ethikklasse von Frau Neuser (rechts außen) aus der Erlenbachschule, Elz. Im Unterricht behandelten sie das Thema: "Tod und Sterben" ein wichtiger Teil ist hierbei auch die Bestattung.

Insgesamt 14 Realschüler der 9. und 10. Klasse bekamen hierbei die Chance direkte Fragen an uns stellen zu können um das Berufsbild des Bestatters besser kennen lernen zu können.

Ein großer Schwerpunkt dieser Gesprächsrunde war die muslimische Bestattung. 

Wie läuft eine rituelle Bestattung nach den Regeln des Islam statt?

Welche Probleme gibt es bei islamischen Bestattungen in Deutschland?

Wer führt eine muslimische Bestattung durch?

Wir hoffen, dass wir alle Fragen der Ethikklasse beantworten konnten und freuen uns selbstverständlich über jeden solcher Besuche.

Die Spezialisten im Nassauer Land 2019

Würdevolle Tradition mit neuen Impulsen

Unterstützung von Mensch zu Mensch. So lautet die Philosophie des Bestattungshauses Poths.
Der reibungslose Ablauf aller notwendigen Schritte im Trauerfall ist selbstredend, doch ebenso wichtig für die Hinterbliebenen sind das aufmerksame Zuhören, die verständnisvollen Gespräche von Mensch zu Mensch – auf Wunsch auch zu Hause in vertrauter Umgebung – und das sichere Geleit durch die schweren Stunden
mit Tat und Rat. Dies beginnt mit der Erreichbarkeit rund um die Uhr. Vom Moment des ersten Kontaktes werden die Trauernden von der behutsamen Überführung des Verstorbenen bis hin zur Beisetzung von den geschulten Mitarbeitern betreut und begleitet.

mehr...

Besuch der Seminargruppe des Bundesfreiwilligendienstes BFD des Bistums Limburg

Bild der Seminargruppe mit Herrn Hundler und Frau Poths mit der Elzer Geschäftsstelle im Hintergrund

am 25.April 2018 in unseren Geschäftsräumen in Elz zum Thema:

„Leben und Sterben und eine Zeit dazwischen“

Die Gruppe hat unter der Seminarleitung von Andreas Hundler (2. von links) im Vorfeld eine
Fragenliste erstellt, die wir an diesem Tag gemeinsam bearbeitet haben.

 

Besuch der Ethikklasse aus der Erlenbachschule am 29.07.2017 in unserer Elzer Filiale

Bild der Ethikgruppe und Frau Poths vor dem Geschäft
3. v. l. hinten: Ethiklehrer Herr Mätschke

Wir durften am 29.05.2017 die Ethikgruppe der Erlenbachschule in unserer Elzer Filiale begrüßen.

Als Teil des Unterrichts haben sie zu ihrem Thema "Sterben in Würde" unser Bestattungsinstitut besucht. So hatten die Schüler die Möglichkeit direkte Fragen zu dem Beruf, den Beisetzungsarten und dem Thema Tod zu stellen. Um einen Überblick zu erhalten, konnten die Schüler sich zuerst die verschiedenen Särge und Urnen von Außen und Innen ansehen. Danach setzten sich Frau Bänsch-Poths und Herr Burg mit den Schülern zu einer Fragerunde zusammen. Hierzu hatte die Klasse schon gemeinsam im Vorfeld einen Interview Fragebogen erstellt. Aufgeteilt war das ganze in drei Kategorien:

Ausbildung/Beruf eines Bestatters

Ablauf einer Bestattung

und Beerdigungsformen.

Dieser war der Leitfaden des Gesprächs. Wir standen gerne bei allen Fragen zur Seite und und hoffen, dass die Klasse den Besuch als genauso gelungen empfunden hat wie wir.